By Katharina Fülle

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, observe: 1,0, Freie Universität Berlin (Islamwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in das islamische Recht, Sprache: Deutsch, summary: Das Motiv des Doppelgängers ist durch die Jahrhunderte hinweg in verschiedenen Kulturkreisen und Gesellschaften von Bedeutung und besonderem Interesse gewesen. So findet sich das Doppelgängermotiv beispielsweise in indischen und afrikanischen Kosmogonien, antiken Mythen, der Literatur und Kunst, sowie in den Humanwissenschaften. Mit der medizin-technisch revolutionären Entdeckung des erfolgreichen Klonens von Tieren (1961) und der damit einhergehenden möglichen Umsetzung des Klonens am Menschen, ist der Doppelgänger nicht länger nur Motiv, sondern wird stoffliche Realität. Die Überschreitung dieser, für unüberwindbar gehaltenen „Grenze der Natur“ zieht vor allem die Herausforderung nach sich, wie die völlig neuen Handlungsmöglichkeiten ethisch, rechtlich und religiös bewertet werden sollten.
Mit einer dieser Herausforderungen, nämlich, der Frage nach Zulässigkeit des Humanklonierens im Islam, beschäftigt sich diese Arbeit. Dabei sollen die diversen Argumentationen, für oder gegen die Ausführung des Humanklonierens, deren Grundlage und die daraus ersichtlichen Problematiken in der Urteilsfindung durch islamische Rechtsgelehrte untersucht werden, um anhand dessen Gründe für den Dissens in der Frage nach der islamisch-rechtlichen Legitimität des Klonens darzulegen. Zur kritischen examine der Debatte und der daraus resultierendenunterschiedlichen Bewertung durch islamische Rechtsgelehrte ist eingangs die Beschäftigung mit den medizinisch-wissenschaftlichen Erkenntnissen und Verfahren zum Klonen notwendig (Kapitel 2).Gleichsam bedarf es zu diesem Zweck einer kurzen Darstellung der Methodik zur Urteilsfindung, die im islamischen Recht vorausgesetzt ist, sowie den relevanten islamisch-rechtlichen Grundannahmen, welche sich im dritten Kapitel anschließen. Auf Grund der Fülle von Argumentationslinien und Positionen verschiedener Rechtsgelehrter unterschiedlicher islamischer Ausrichtungen und Rechtschulen zur Frage der Zulässigkeit des Humanklonierens, können im Rahmen dieser Arbeit nur einige ausgesuchte Standpunkte sunnitischer Rechtsgelehrter diskutiert werden. Weiterhin werden die Argumente aus den Zusammenkünften der Islamic association of clinical Sciences (IOMS), die von Eich in seinem Werk „Islam und Bioethik“ dargestellt werden, dieser Arbeit als Grundlage dienen. Diese eignen sich besonders, da deren Beschlüsse, gemäß Eich, maßgeblich die bioethischen Diskussionen und Richtungen der erteilten Rechtsgutachten auf nationaler Ebene beeinflussen würden.

Show description

Read or Download Zum Dissens in der Debatte um die Zulässigkeit des Klonens am Menschen im Islam (German Edition) PDF

Best islam books

The Teaching and Study of Islam in Western Universities (Islamic Studies Series)

Public curiosity within the faith of Islam and in Muslim groups in recent times has generated an impetus for Western Universities to set up an array of Institutes and courses devoted to the examine of Islam. regardless of the expansion in variety of courses devoted to this examine, little or no cognizance has been paid to the perfect form of such courses and the assumptions that should underlie any such research.

The Jihad of Jesus: The Sacred Nonviolent Struggle for Justice

We're stuck up within the cycle of so-called "holy wars. " within the Jihad of Jesus, Dave Andrews argues that whereas this inter-communal clash is endemic, it isn't inevitable. counting on our figuring out, our religions should be both a resource of escalating clash or a source for overcoming inter-communal clash; and for our religions to be a source for overcoming clash, we have to comprehend the guts of all real faith as open-hearted compassionate spirituality.

Secularism and Identity: Non-Islamiosity in the Iranian Diaspora (Studies in Migration and Diaspora)

Inside of western political, media and educational discourses, Muslim groups are predominantly obvious during the prism in their Islamic religiosities, but there exist inside diasporic groups specified and complicated secularisms. Drawing on certain interview and ethnographic fabric amassed within the united kingdom, this booklet examines the ways that a kind of secularism - ’non-Islamiosity’ - among contributors of the Iranian diaspora shapes rules and practices of diasporic neighborhood and id, in addition to wider social relatives.

Entangled Pieties: Muslim-Christian Relations and Gendered Sociality in Java, Indonesia (Contemporary Anthropology of Religion)

This booklet explores the social lifetime of Muslim girls and Christian minorities amid Islamic and Christian events in city Java, Indonesia. Drawing on anthropological views and 14 months of player statement among 2009 and 2013 within the multi-religious Javanese urban of Salatiga, this ethnography examines the interrelations among Islamic piety, Christian id, and gendered sociability in a time of a number of non secular revivals.

Additional info for Zum Dissens in der Debatte um die Zulässigkeit des Klonens am Menschen im Islam (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 36 votes